Die Abseite ist das meist dreiecksförmige Raumvolumen, das sich durch die geneigte Dachfläche, die Oberseite der Geschossdecke und die raumseitige Begrenzung ergibt. Dieser Bereich hat keine Fenster und wird gelegentlich durch kleine Türen oder Klappen zugänglich gemacht, um den Bereich als Abstellraum zu nutzen. Manchmal wird dieser Bereich auch Blindboden genannt, weil es sich um einen Raum handelt, der nicht mit Fenstern ausgestattet ist.

Für den Fall, dass die Dachschrägung auf der Geschossdecke endet, wird die Abseitenwand meist aus Gipskartonplatten oder auch als Leichtmauerwerk hergestellt. Sie hat dann nur die Aufgabe der Verkleidung der Abseite. Für den Fall, dass die Dachschrägung nicht auf der Decke, sondern auf der Verlängerung der Außenwand auflagert, handelt es sich um einen Drempel, der vom Raum ausgesehen optisch wahrnehmbar nicht von der Abseite zu unterscheiden ist, aber ein statisch notwendiges Bauteil ist.