Der Holzrahmenbau hat sich aus dem Fachwerk entwickelt. Dabei werden Pfosten rahmenartig ausgesteift, um horizontale Lasten aufzunehmen. Der waagerechte Balken wird z.B. Rähm genannt.

Der moderne Holzrahmenbau besteht aus der Vorfertigung einzelner Rahmenelemente, die zur Baustelle geliefert und dort aufgestellt und untereinander verbunden werden.

Werden sie ein- oder zweiseitig beplankt, spricht man von der Tafelbauweise.